Hypnose

Bei der Hypnose handelt es sich um einen Zustand und eine Technik

Um Hypnose als Methode einzusetzen, braucht es drei Dinge:

•  Entspannung oder erhöhte Erregung

•  Rapport (ein Vertrauensverhältnis zwischen Hypnotiseur und Klient)

•  Suggestionen

Sie haben bestimmt schon Situationen erlebt, in denen Sie die Welt um sich herum ganz vergessen haben; beispielsweise wenn Sie ein spannendes Buch lesen und Sie sich völlig in die Geschichte vertiefen oder Sie sich z.B. ganz der Musik hingeben. In diesen Situationen sind Sie ganz auf diese eine Sache fokussiert und alles andere wird zunehmend unwichtig.

In der hypnotischen Trance befindet man sich in einem Zustand höchster Konzentration wobei man gleichzeitig gelöst und entspannt ist. Während der hypnotischen Trance wird das Unterbewusstsein verstärkt ansprechbar.
Im normalen Wachzustand sendet unser Gehirn sogenannte Beta-Wellen aus. In diesem Bewusstseinszustand ist unsere linke Gehirnhälfte aktiver, die für das logische Denken, Hinterfragen und Analysieren zuständig ist.

Hier befindet sich auch der sog. Wächter. Er ist ein kritischer Filter, der uns davor schützt, zu stark von aussen beeinflusst zu werden.

Der Wächter vergleicht die Suggestionen und Anweisungen mit den Werten und Inhalten, die in Ihrem Unterbewusstsein gespeichert sind. Stimmen die Suggestionen nicht mit denen im Unterbewusstsein überein, blockiert er diese ab und lässt sie nicht ins Unterbewusstsein gelangen.

In der Hypnose geht es darum, gewollte Suggestionen am Wächter vorbei zu schleusen, um diese im Unterbewusstsein zu verankern.

Wenn wir uns entspannen, befindet sich unser Gehirn im sog. Alpha-Zustand. Die rechte Gehirnhälfte ist dann aktiver. Diese ist der Ort der entspannten Wachheit und unsere Fantasie ist aktiver. Der Wächter tritt dann in den Hintergrund.

Je tiefer die Entspannung bzw. Trance geht desto schläfriger wird der Wächter. In diesem Zustand lässt er dann die Suggestionen ungeprüfter durch. Seine Schutzfunktion gibt er aber niemals auf. D.h. er lässt nie Suggestionen durch, die nicht Ihrer Moral oder Ihren Werten entsprechen.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass Sie als Hypnotisierter jederzeit aus der Hypnose in den Wachzustand zurückkehren können und dass Sie nie etwas gegen Ihren Willen tun.

Hypnose und Krankheit

Hypnose stellt weder den Anspruch eine Krankheit zu heilen noch lehnt sie  die traditionelle medizinische Versorgung ab. Die Hypnosetherapie versteht sich viel mehr als  eine ergänzende Therapiemethode beispielsweise nach Operationen oder begleitend zu Strahlen- und Chemotherapie. Hierbei liegt der Fokus vor allem auf eine Verbesserung der Verträglichkeit der gängigen Verfahren, deren Akzeptanz und der Reduktion der Nebenwirkungen.

Wenn Stress, Verzweiflung und Depressionen die Entstehung einer Krankheit begünstigen können, können Zuversicht und innerer Frieden die Heilung unterstützen.

Unterschiedlichste Studien belegen, dass mit Zuversicht ausgestattete Patienten, die aktiv mental mitarbeiten, eine viel höhere Genesungsrate haben, während die Sterblichkeitsrate bei den eher hoffnungslosen Patienten um ein vielfaches höher ist.

Die Krankheit wird als Signal zu einer Veränderung verstanden: Vermehrt Dinge zu tun, die Zufriedenheit, Freude und tiefe Erfüllung bringen, die Lebenskraft und den Lebenswillen stärken und weniger die Dinge zu  tun, die unnötigen emotionellen und körperlichen Schmerz verursachen.

Hypnose kann bei einer medizinischen Behandlung vielseitig unterstützend eingesetzt werden.

•  Minderung der Ängste

•  Akzeptanz der aktuellen Situation und Behandlungsfolge

•  Reduktion von Schmerzen (körperlich / geistig)

•  Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte

•  Aktive Visualisierung

•  Entspannung / Stressoren erkennen

•  Selbsthypnose

•  Aufdeckende Arbeit an Ursachen der Entstehung

•  Unterstützung der Strahlen- und Chemotherapie

•  Reduktion der Nebenwirkungen

•  Psychische Stabilisierung in Bezug auf sich selbst und das Umfeld

•  Vorbereitung auf den Umgang mit den Lebensaussichten – auch des eigenen Todes

076 382 72 82
 Klosterhof 1
8630 Rüti
© WT wohlbier-therapie.ch | All Rights Reserved